Aug 20, 2007

polen 2

das kind hat in sein kleines buch geschrieben: " ich finde, dass polen schön ist". der mann und ich fanden polen nicht so schön. polen war vor allem eines: LAUT. dafür, dass wir ruhige ferien wollten,nicht so lustig. bis nachts um vier wegen ballermannmoderntalkingcoverversionen in ohrenbetäubender lautstärke nicht schlafen können, auch nicht lustig. auf dem weg nach kolberg an einer mauer: READY TO FUCK GERMANY PEOPLE. willkommen ist was anderes. für das kind war polen das meer, entzückend gedrehte eiscreme, die wie softeis aussah, aber keines war, waffeln und eine sprache, die es nicht verstand. für uns war polen lärm und fleisch und wurst,als vegetarierin hätte ich mich eine woche lang nur von kuchen mit zuckerguss und von matschigem salat ernähren müssen.es gibt urlaube, da denkt man danach: da will ich nie mehr hin. portugal war so und malta.und polen.nicht so waren kreta,new york,amsterdam,südfrankreich. alles subjektiv.andere sagen:kolberg ist ja so eine schöne stadt! ich sehe ein stadt mit einem dom, einem alten rathaus, einem amphitheater,einem pulverturm,zweifellos beeindruckend. vor allem ist es die stadt, in der es in dem ehemaligen henkershaus,das jetzt ein restaurant ist, die beste heisse schokolade gibt,die ich je getrunken habe. trinkschokolade,geschmolzen, etwas bitter,samtig.VELVETY ( gibt`s das wort?). aber schön? subjektiv.der mann muss sich jetzt von polen erholen und ist auf dem weg nach dänemark. das mittlerweile fiebernde kind und ich halten stellung in berlin, nicht unbedingt leiser hier,aber vertrauter.auf dem balkon die freundinnensonnenblume,im zimmer ein herzenszettel,auf dem bett die eigenen kissen.heimat.

No comments: