Jan 27, 2008

rainy sunday

gestern ein furchteinflössender sturm,bei dem man dachte,die fenster zerbersten,heute regen regen regen. also ein tag zuhause mit dem kind,pfannkuchen backen,lesen,schreiben,zettel ordnen. sonntagsfrieden. lange nicht geschrieben,weil das kranksein sich so schwer schreiben und beschreiben lässt,ebenso der schmerz. am mittwoch wird also ein schlauch in meinen hals geschoben, daran eine kleine kameras,die fotos von meinem magen macht.fahndungsfotos aus der schmerzzone.
ansonsten arbeiten,nachdenken,oft traurig sein,dann wieder froh über jeden guten tag,jeden entspannten tag, über die schönen bilder,die das kind für mich malt und über eine warme hand in meinem haar.